Sonnenschein meiner Kindheit

today13. Juni 2024 2 1

Pop

share close

[Verse 1]
Wenn die Welt mich niederdrückt und die Wolken grau sind.
Denk ich zurück an die Tage, die so unbeschwert und rein war’n.
Wo das Lachen noch frei war und die Sorgen so klein.

[Chorus]
Ich zehre noch immer vom Sonnenschein meiner Kindheit.
Er wärmt mein Herz in kalten Zeiten, wenn der Sturmwind pfeift.
Ich trag die Freude der Vergangenheit in mir.
Denn ich zehre noch immer vom Sonnenschein meiner Kindheit.

[Verse 2]
Die Straßen waren unser Königreich, wir waren Helden für einen Tag,
Mit Fantasie so grenzenlos, wie der Himmel, den ich mag.
Jeder Schritt war ein Abenteuer, jedes Lächeln ein Gewinn.

[Chorus]
Ich zehre noch immer vom Sonnenschein meiner Kindheit.
Er wärmt mein Herz in kalten Zeiten, wenn der Sturmwind pfeift.
Ich trag die Freude der Vergangenheit in mir.
Denn ich zehre noch immer vom Sonnenschein meiner Kindheit.

[Bridge]
Manchmal seh ich mich im Spiegel, doch das Kind ist noch in mir.
Die Erinnerungen leuchten, ich halt sie fest, wenn der Alltag mich erfasst.

[Chorus]
Ich zehre noch immer vom Sonnenschein meiner Kindheit.
Er wärmt mein Herz in kalten Zeiten, wenn der Sturmwind pfeift.
Ich trag die Freude der Vergangenheit in mir.
Denn ich zehre noch immer vom Sonnenschein meiner Kindheit.

© Jens Dietmann

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
0%